Transponder

KTX2            

Der KTX2 Modes S Transponder ist wie alle Dittel-Avionik Produkte ein hocheffizientes Gerät. Bei der Entwicklung wurde daher von Anfang an auf folgende Parameter geachtet:
    •    niedriges Gewicht von nur 360 g
    •    minimalen Stromverbrauch
    •    geringe Anschaffungskosten

Diese beiden Parameter sind vor allem für Segelflugzeuge, UL-Flugzeuge und Ballone ein starkes Argument für eine Ausrüstung mit dem KTX2. Die Stromaufnahme eines Mode-S Transponders ist ein Wert, der grundsätzlich von zahlreichen Parametern abhängt. Im Mode-S Betrieb kann es in verkehrsreichen Lufträumen zu sehr hohen Abfrageraten pro Minute kommen. Hierbei wird der Transponder entsprechend häufig antworten, was den gesamten Energieverbrauch erhöht. 
In den technischen Daten geben wir tatsächlich gemessene Werte an, denen Sie bei der Auslegung einer batteriebetriebenen Anlage vertrauen können.

Sehr vereinfachter Set-Up!

 

Der Einbau des KTX2 gestaltet sich recht einfach. Der Panelausschnitt entspricht dem 57 mm Standard. Die Gehäuselänge von nur 144 mm erlaubt viel Handlungsspielraum in vollen Panels und erleichtert die Montage erheblich.

Auf den Einbau eines Höhenencoders kann selbstverständlich verzichtet werden. Der KTX2 hat bereits einen hochpräzisen Drucksensor integriert. Nur den Schlauch vom Static Port anschließen, Antenne und Stromversorgung auflegen, das war die ganze Installation.

 

'Extended squitter' oder ADS-B Out

Der KTX2 ist für die Nutzung von ADS-B vorbereitet. Über die Datenschnittstelle können zukünftig in Kombination mit einem geeigneten GPS-Empfänger Positions-Daten (extended squitter) für ADS-B ausgegeben werden. 


Für einen ADS-B Empfänger (ADS-B In) ist am KTX2 ein zusätzlicher Antennenanschluss vorgesehen, wodurch eine sonst notwendige Zusatzantenne für ADS-B In überflüssig wird. 


Ergänzt mit einem geeigneten sogenannten 'Traffic Monitor' erhält man dann ein professionelles Kollisionswarnsystem.